Startseite | Netzwerk | Kontakte | Impressum | Rechtsinformationen

Die Heider Kindertafel

Das Betreuungsprojekt Heider Kindertafel
ist ein Projekt der AWO für Schulkinder in Heide.

Leitung:
Silke Steffens und Renate Kohls

Kein Kind ohne Mahlzeit!
Seit Januar 2009 erhalten täglich ca. 15-20 Kinder nach der Schule bei uns ein kostenloses Mittagessen. Danach wird auch bei den Schulaufgaben geholfen, gebastelt oder gespielt.
16 Frauen teilen sich unter der Leitung von Silke Steffens und Renate Kohls die Arbeit in diesem Betreuungsprojekt.
Jedes Kind kann kommen!
An Schultagen zwischen 12:30 bis 14:30 Uhr
Eine Bedürftigkeit wird nicht geprüft.
Das Essen wird aus einer Großküche geliefert
und in der AWO-Küche aufbereitet.
Das Projekt wird über Spenden finanziert.
Etwa 800 bis 1000 Euro im Monat werden dafür benötigt. Dabei helfen uns viele Menschen mit kreativen Ideen für Spenden! Vielleicht auch Sie?

Sponsoring und Benefiz:
Wir freuen uns, dass viele Vereine, Verbände, Clubs, Firmen, karitative Organisationen, Kindertagesstätten, Kirchen und Privatleute ihre Veranstaltungen nutzen, um Spenden für das Projekt Heider Kindertafel einzuwerben. Damit konnte stets die laufende Finanzierung sichergestellt werden und darauf sind wir auch weiterhin angewiesen.
Unsere ehrenamtlichen Betreuerinnen sind bei vielen Veranstaltungen in Heide und Umgebung gefragt, um dort sehr motiviert Gäste und Kunden z. B. mit frischen Waffeln zu bewirten. Die Erlöse fließen dann als Zuwendung der Kindertafel zu.
Planen sie eine Veranstaltung? Sprechen Sie uns an. Wir kommen gerne zu Ihnen.

Netzwerkpartner:
- lokales Bündnis für Familie in Heide
- Familienzentrum Heide
- Kinderschutzzentrum Westküste, Diakonie: www.dw-husum.de
- Nah am Kind sowie Schulsozialarbeit der AWO Schleswig-Holstein GmbH

Historie
Die Kindertafel ist durch eine private Initiative im Herbst 2008 auf den Weg gebracht worden.
Als gemeinnütziger Träger konnten wir die erforderlichen Räume, Personal und Infrastruktur bieten. Die zweckbestimmte Verwendung von Spendenmitteln stellen wir organisatorisch sowie buchhalterisch sicher. Wir sind berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.
Im Januar 2009 startete die Heider Kindertafel als Projekt des AWO-Ortsvereins-Heide und Umgebung e.V. in unserem Hause. Es kommen täglich ca. 20 Kinder zum Mittagstisch. Das Essen kaufen wir bei einer Großküche in Heide ein und holen es täglich dort ab.
Die Initiatorin und Leiterin der Kindertafel ist seit April 2010 Mitglied des AWO-Vorstandes.
Für den Einkauf werden ca. 800-1000 Euro im Monat benötigt und ausschließlich aus Spenden finanziert.
Die Betreuungsarbeit und Hausaufgabenhilfe teilen sich seit Beginn 16 ehrenamtliche Betreuerinnen, davon drei pensionierte Lehrerinnen. Eine Bedürftigkeit der Kinder prüfen wir nicht. Jedes Kind kann kommen. Die Erfahrung zeigt uns, dass dieser Ansatz richtig ist. Es kommen die Kinder, die es nötig haben.
Es hilft auch Eltern, insbesondere Alleinerziehenden, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie besser in den Griff zu bekommen. Seit dem Sommer 2011 beobachten wir eine zunehmende Beteiligung von Kindern aus Migranten-Familien. Ein Motiv der Eltern und Kinder ist dabei, zusätzliche Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache zu erhalten. Damit trägt die Kindertafel auch zur Verbesserung der Integrationschancen für diese Kinder bei; denn ausreichende Bildung ist der Schlüssel zur Teilhabe und Leistungsfähigkeit in unserer Gesellschaft.

  Copyright ab 2011
AWO OV Heide u. Umgebung
Alle Rechte vorbehalten